CleanroomProcesses

20. April 2023
Raum: 5
11:45:00
-
12:15:00 Uhr
Alternative Dekontamination mittels Ozon Technologie

Die Ozontechnologie ist eine in unterschiedlichen Märkten sehr gut bekannte Dekontaminationstechnologie. Bisher wird diese Art der Dekontamination jedoch fast ausschließlich als Flüssigverfahren angewendet. Untersuchungen haben ergeben, dass Ozon ein sehr effektives Dekontaminationsmedium an sich ist.

Ozon als Desinfektionsmittel bietet einige wesentliche Vorteile:

  • kein Einsatz von zusätzlichen Chemikalien zur Verarbeitung.
  • Autarke Anlagen (lüftungstechnisch Bilanzneutral), ohne Druckluft, nur mit Stromversorgung lassen kürzere Zykluszeiten von ca. 15 min zu.
  • Ozon ist ein Gas und kann dadurch leicht in Ritzen und verdeckten Bereiche eindringen
  • Ozon ist sehr reaktiv und wirkt gegen alle Organismen inaktivierend oder abtötend
  • Ozon ist mittels Katalysatoren leicht abbaubar

 
Bis heute sind die kommerziell erfolgreichen Umsetzungen der Ozon-Technologie als Dekontaminationslösung auf Wasser bzw. Flüssigkeitsbasis beschränkt. Die breite Anwendung als Dekontaminationslösung im Bereich der Luft(zufuhr) oder vergleichbaren Anwendungen ist eine noch nicht erschlossene Variante. Aus diesem Grund wurde ein mehrjähriges Forschungsprogramm zu diesem Thema von der Firma Ortner durchgeführt. In diesem Vortrag werden die erstaunlichen Erkenntnisse und erste marktfähige Ergebnisse vorgestellt.

Ortner Reinraumtechnik GmbH