CleanroomProcesses

Firmennews
Luftverschmutzung durch Waldbrände: Camfil bildet IAQ-Taskforce
Anja Kittner
Camfil
20.06.2023

Luftverschmutzung durch Waldbrände: Camfil bildet IAQ-Taskforce, um Gefahren für Menschen und Gebäude zu reduzieren.

Camfil, ein führender Filterhersteller, hat eine weltweite Informationskampagne gestartet, um die Auswirkungen der Luftverschmutzung durch Waldbrände auf die Innenraumluftqualität aufzuzeigen. Die Expertise des Unternehmens soll dazu beitragen, die Gesundheitsrisiken für Menschen sowie die Sicherheit von Gebäuden zu minimieren. Mithilfe praktischer Tipps und fachkundiger Unterstützung möchte Camfil helfen, die Belastung durch Rauch in Innenräumen zu verringern.

Globales Problem erfordert Expertenwissen

Die verheerenden Waldbrände in Kanada haben erneut gezeigt, dass Feuer keine Grenzen kennt. Im Zuge dieser Brände hat sich der Begriff "smoke wave" etabliert, der auf eine hohe Feinstaubbelastung über mehrere Tage hinweg hinweist. Diese Luftverschmutzungswellen werden noch lange Zeit eine globale ökologische Herausforderung darstellen.

Mehr als 400 Waldbrände wüten derzeit in Kanada, was zu Gesundheitswarnungen für über 110 Millionen Menschen in den USA geführt hat. Der Rauch aus Kanada hat sogar New York erreicht und die Stadt am 7. Juni 2023 auf den zweiten Platz der Städte mit der schlechtesten Luftqualität gebracht – nur übertroffen von Neu Delhi.

Auch in Deutschland sind Waldbrände in der heißen Jahreszeit keine Seltenheit mehr. Der bisher größte Waldbrand in Brandenburg wurde erst nach zwei Wochen Dauereinsatz der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht.

In Reaktion auf die weltweite Luftverschmutzung durch Waldbrände hat Camfil eine Taskforce aus Experten gebildet. Diese soll sowohl Kunden des Filterherstellers als auch die Allgemeinheit dabei unterstützen, die Schadstoffbelastung in Innenräumen zu minimieren.

IAQ-TASKFORCE – Expertise und Dienstleistungen in 35 Ländern

Camfil stellt global sein Wissen zur Verfügung. Die Experten empfehlen die Kombination von Aktivkohlefiltern, um Gerüche und gasförmige Verunreinigungen zu reduzieren, sowie HEPA-Filtern zur Entfernung von Feinstaub der Größe PM2,5. Dies kann die Auswirkungen des Rauchs von Waldbränden minimieren. Für branchenspezifische Lösungen und bewährte Verfahren steht auf der Camfil-Website eine Kontaktsuche zur Verfügung.

Online-Informationen und Schulungsprogramm

Camfil wird den gesamten Monat über regelmäßig Informationen und Fachwissen auf seiner internationalen LinkedIn-Seite teilen. Zusätzlich gibt es Videos und Blog-Beiträge zu Themen wie Luftverschmutzung durch Waldbrände und Schutzmaßnahmen.

Luftqualitätsinitiative für Innenräume

Camfil hat die Initiative "Chief Airgonomics Officer" ins Leben gerufen, die Unternehmen dazu aufruft, Verantwortliche für die Luftqualität am Arbeitsplatz zu ernennen. Unternehmen können von den Erfahrungen der über 100 Airgonomics Officers profitieren, die weltweit zur Schaffung gesunder Arbeitsumgebungen beitragen. Camfil bietet auch ein kostenloses Online-Schulungsprogramm "Airgonomics 101" an, für alle, die sich für Luftqualität engagieren möchten.

Die Chief Airgonomics Officer-Initiative ist auch auf LinkedIn vertreten und bietet eine Plattform für den Austausch von Wissen und Erfahrungen.

Für Fragen zur Luftqualität und zur aktuellen Kampagne steht das Chief Airgonomics Officer-Support-Team per E-Mail zur Verfügung.

Camfil setzt sich aktiv für die Bewältigung der Luftverschmutzung durch Waldbrände ein und möchte sowohl Menschen als auch Gebäuden Schutz bieten.

Beitrag teilen:
Anja Kittner