CleanroomProcesses

19. April 2023
Raum: 1
11:00:00
-
11:30:00 Uhr
TechTransfer - Schneller Datenaustausch zw F&E u. Produktion

Fehleranfällige, unvollständige und langsame Übertragung von Prozess-Informationen zwischen Forschung und Herstellung oder der Produktion und CMDO's können durch TechTransfer eliminiert bzw. optimiert werden

Es ist zu zeit- und arbeitsaufwändig, herkömmliche Methoden und Werkzeuge für den Technologietransfer einzusetzen, die auf manuelle Prozesse oder Papier basieren.

- Tabellenkalkulationen und Dokumente sind schwierig zu verwalten und unternehmensübergreifend zu nutzen

- Gründe für Änderungen und Erkenntnisse aus dem Entwicklungsprozess gehen leicht verloren

- Die Entwicklung der Produktanforderungen lässt sich nicht leicht nachverfolgen.

- Wenn sich der Umfang von Informationen und Daten in späteren Phasen ausweitet, entsteht meist ein Informationsdefizit in den beeiligten Abteilungen, Unternehmensbereichen und CMDO's.

 

Lösungsansatz

Aufbau einer digitalen Kooperationsumgebung über organisatorische und physische Grenzen hinweg mit geführtem Änderungsmanagement

- Bereitstellung einer Standardbibliothek von Standardgeschäftsaktivitätsobjekten

- Verwendung von ausrüstungsbasierten Aktivitäten, die sich auf spezifische operative Fähigkeiten der Einheit konzentrieren

- Dynamische Übergänge/Verbindungen zwischen den "Unternehmens-Blöcken"

 

Optimierungen für Forschung und Produktion

- Beschleunigung des Informationsaustauschs zwischen Prozessentwicklung und Fertigung

- Standardisierung der Prozessterminologie und -struktur über verschiedene Standorte hinweg

- Ersetzen manueller, papierbasierter Prozesstransferdefinitionen durch eine intuitive UI für die Rezeptverwaltung im Unternehmen

- Eine neue Therapie schneller in die Produktion zu bringen, ermöglicht eine längere patentgeschützte Produktion

 

Diese Präsentation wird von einer Endanwender-Fallstudie begleitet

Haupt-Referent*in:
Emerson