CleanroomProcesses

19. April 2023
Raum: 2
17:00:00
-
17:30:00 Uhr
Meistern von Herausforderungen fortgeschrittener Therapien

Im Zuge des kontinuierlichen Fortschritts bei der Zell- und Gentherapie in der modernen biomedizinischen Forschung, steigt die Nachfrage nach fortgeschrittenen Zelltherapieverfahren. Die entsprechenden Herstellungsverfahren beruhen auf strengen cGMP-Anforderungen an eine aseptische Umgebung, um sterile Therapieprodukte mit höchster Integrität sicher vorzubereiten und zu verarbeiten, einschließlich CAR-T-Zell-Immuntherapie sowie Therapiebehandlungen mit plättchenreichem Plasma oder mesenchymalen Stammzellen. Angesichts des personalisierten Charakters neuartiger Zelltherapien sind verschiedene Aspekte der Vorbereitungs- und Produktionsprozesse entscheidend für die Qualität und Sicherheit der Behandlung. Daher müssen die Prozesse in einer sicheren aseptischen Umgebung durchgeführt werden, wobei die Isolatortechnologie die höchste Garantie für Prozesssterilität in einer kontrollierten Grad-A-Umgebung bietet. Isolatorsysteme ermöglichen die Integration verschiedener Laborgeräte, die für die Durchführung der Prozesse in den einzelnen Schritten der Vorbereitung für moderne Therapien erforderlich sind, darunter Zentrifugen, Inkubatoren, Kühlschränke, Geräte zur Genmodifikation und Geräte für die vor- und nachgeschaltete Zellverarbeitung. Letztlich bietet das geschlossene Isolatorsystem eine vollständig validierte Prozesslösung sowohl für Anwendungen im klinischen Labormaßstab als auch für die Produktherstellung in der Zelltherapie, einschließlich der Möglichkeit, die endgültige Präparatabfüllung in Fläschchen, Spritzen und Infusionsbeuteln durchzuführen.

Haupt-Referent*in:
Valtria Swiss AG