CleanroomProcesses

19. April 2023
Raum: 3
13:30:00
-
14:00:00 Uhr
Luftentfeuchtung im reinen Umfeld, Adsorptionsentfeuchtung

Luftentfeuchtung im reinen Umfeld, Adsorptionsentfeuchtung, Entfeuchtung durch Kondensation, Einsatzbereiche & Einsatzgrenzen

 

Welche gängigen Verfahren für die Luftentfeuchtung in Klimaanlagen gibt es?

Entfeuchtung der Luft durch Unterschreiten der Taupunkttemperatur

-        Kaltwasser

-        Sole

-        Direktverdampfung

-        Adsorptionsentfeuchtung

 

Welche Technik für die Luftentfeuchtung verwendet wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab, es gibt dafür keine allgemein gültige Grundregel. Die Grundparameter sind Raumsollparameter, Temperatur sowie Feuchtegehalt (Wassergehalt) der Luft und die daraus resultierende relative Feuchte, bzw. der Taupunkt. Die relative Feuchte spielt eine wichtige Rolle bei Korrosionsprozessen mit Sauerstoff in der Luft und ist ein kritischer Parameter bei Hygroskopischen Prozessen.

In der Lebensmittelindustrie sowie in Teilen der Pharmaindustrie (natürliche Pharmazeutische Grundstoffe) ist die relative Feuchte im Raum unter anderem ein wichtiger Klimaparameter für die Lagerung, Trocknung und Reifung. Die relative Luftfeuchte hat in von Menschen genutzten Räumen einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die Behaglichkeit und auf die Übertragung von Krankheitserregern.

Parameter, die einen relevanten Einfluss auf die Entfeuchtung bzw. die benötigte Entfeuchtungsleistung haben, sind der Außenluftanteil, die inneren Raumlasten und die Diffusion durch die Umschließungsflächen. Innere Lasten können personen- oder prozessbedingte Feuchtelasten sein.

Welche Entfeuchtungstechnik am sinnvollsten eingesetzt werden sollte und welche energetisch die sinnvollste ist, muss über Berechnung der benötigten Luftkonditionen in der Zuluft, Luftwechsel/Luftvolumenstrom zur Abfuhr der Feuchte- und der eventuellen Kühllasten bestimmt werden.

Weiss Klimatechnik GmbH