CleanroomProcesses

Lounges 2024 Karlsruhe
Marketingvortrag
25. April 2024
Raum: 5
11:00
-
11:30 Uhr
Ready-Engineered Lösungen bei Zeitdruck zur Markteinführung

Stichpunkte:

Regulatorische Anforderungen
Anforderungen in Bezug auf Arbeitssicherheit
Optimiertes Design für beste Reinigbarkeit
Fertige Konzepte
Technische Umsetzung

Vorgestellt werden verschiedene innovative, aseptisch-toxische Füllkonzepte, in denen die Füll-Linie mit dem Isolator verschmilzt und als eine Einheit betrachtet wird. ei der Entwicklung der verschiedenen innovativen, aseptisch-toxischen Füllkonzepte standen optimale Bedienbarkeit, Mitarbeiterschutz und Reinigbarkeit im Vordergrund. Diese Konzepte integrieren die Füll-Linie nahtlos mit dem Isolator zu einer Einheit. Dadurch wird eine effiziente und sichere Handhabung gewährleistet. Die Bedienbarkeit wurde optimiert, um den Arbeitsablauf zu erleichtern und die Produktivität zu steigern. Gleichzeitig wurde großer Wert auf den Schutz der Mitarbeiter gelegt, indem potenzielle toxische Substanzen sicher eingeschlossen werden. Die Reinigbarkeit der Fülllinie wurde ebenfalls berücksichtigt, um eine einfache und gründliche Reinigung zu ermöglichen. Insgesamt bieten diese innovativen Füllkonzepte eine fortschrittliche Lösung für aseptische und toxische Füllprozesse, die den höchsten Standards in Bezug auf Sicherheit, Effizienz und Hygiene gerecht werden.

Haupt-Referent*in:
SKAN AG
Robert Kibele