CleanroomProcesses

Lounges 2024 Karlsruhe
Fachvortrag
23. April 2024
Raum: 7
11:00
-
11:30 Uhr
Biodekontamination in Reinräumen
Vortrag wird aufgezeichnet!
Vortrag wird aufgezeichnet!

Stichpunkte:

Herausforderungen im Reinraum
Methoden der Dekontamination
Externe Anbieter
Gute Dokumentenpraxis
Fallstudie aus der Praxis

Biologische Verunreinigungen stellen eine ständige Bedrohung dar. Mikroorganismen wie Bakterien, Viren und Sporen können die Produktqualität beeinträchtigen. Wir werden die Herausforderungen identifizieren, die diese Verunreinigungen in Reinräumen darstellen.
Es gibt verschiedene effektive Methoden der Biodekontamination. Chemische Desinfektion, gasförmige Dekontamination und Dampfsterilisation sind bewährte Verfahren. Wir werden auf ihre Vor- und Nachteile sowie optimale Anwendungsbereiche eingehen.
Die Zusammenarbeit mit externen Anbietern für Biodekontaminationsdienstleistungen wird beleuchtet. Sie erfahren wie Sie das spezialisierte Know-how nutzen und gleichzeitig interne Ressourcen schonen können. Wir betrachten die Auswahlkriterien und Vorteile dieser Partnerschaften.
Die gute dokumentarische Praxis (GDP) spielt eine entscheidende Rolle. Wir werden erörtern, wie umfassende Aufzeichnungen, die Meldung von Ergebnissen und Abweichungen sowie dokumentierte Maßnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung dazu beitragen, Qualität und Konformität zu gewährleisten. Vor allem werden wir erklären, worauf Sie bei der Dekontamination achten müssen und welche Dokumente Sie von einem externen Lieferanten/Dienstleister benötigen.
Anhand einer praxisnahen Fallstudie werden wir einen konkreten Einblick in erfolgreiche Biodekontaminationsstrategien bieten. Dies ermöglicht, theoretische Konzepte in realen Anwendungsszenarien zu verstehen und zu schätzen.

Referent*innen:
Delvina Lataj
Enzler Hygiene AG