CleanroomProcesses

Lounges 2024 Karlsruhe
Fachvortrag
24. April 2024
Raum: 7
13:00
-
13:30 Uhr
Sicherheit im Reinraum durch geschulte Mitarbeiter
Vortrag wird aufgezeichnet!
Vortrag wird aufgezeichnet!

Stichpunkte:

Entwickeln einer Ausbildungssystematik
Sauber versus rein
Risikoreduzierung durch Schulung
Gute Dokumentenpraxis
Beispiele aus der Praxis

Wie bleibt ein Reinraum rein? Hier muss der Raum vor dem Menschen als Partikelquelle und/ oder Keimquelle geschützt werden und oft nicht umgekehrt. Um nun bei den Benutzern des Reinraums das Bewusstsein dafür zu schärfen und den spezifischen Anforderungen in dieser Umgebung gerecht zu werden, muss man die Benutzenden des Reinraumes speziell dafür schulen und darauf vorbereiten.
Sicherheit und effiziente validierte Abläufe sind in einem Reinraum die Grundlage. Diese sind arbeitsplatzbezogen festgelegt und müssen ebenfalls spezifisch geschult und eingeübt werden, sowohl in der Theorie aber noch mehr in der Praxis. Dies gilt nicht nur zu Beginn bei der Implementierung der Prozesse, sondern auch während des gesamten Betriebes des Reinraumes. Selbstverständlich müssen die Schulungen in diesem regulativen Umfeld dokumentiert sein. Ansonsten gilt: was nicht dokumentiert ist wurde nicht gemacht.
Im letzten Teil werden wir einige Beispiele besprechen, in denen wir als externe Dienstleistungsfirma positive Erfahrungen gemacht haben. Wir haben festgestellt, dass die Schulung unseres Personals und auch das Schulen der Mitarbeiter unserer Kunden zu einem sichereren Umgang im Reinraum und einer effektiven Kontaminationskontrollstrategie beiträgt. Wir werden Gründe erläutern, warum wir diese Schulungen eingeführt haben und wie sie sich positiv auswirken.

Haupt-Referent*in:
Enzler Hygiene AG
Lydia Feller